Pop-Up Chai - mobile Gewaltschutzarbeit für Frauen

Gewalt ist keine Privatsache! Pop-Up Chai ist ein niederschwelliges, mobiles Angebot für Gewaltschutz im Lebensraum von Frauen, das Gewalt durch muttersprachliche Aufklärungsarbeit in Deutsch, Dari und Farsi und persönliche Begleitung entgegen tritt. Das Projekt soll Gewalt als ein gesellschaftliches, patriarchal geprägtes, vermeidbares Problem aufzeigen.

Dafür wird im Rahmen von Pop-Up Chai, direkt im Lebensraum von Frauen ein abwechslungsreiches Angebot mithilfe von Expert*innen und vor allem einer muttersprachlichen, wöchentlichen Begleitung von Role Models aus der eigenen Community gestaltet. Der persönliche Kontakt mit Expert*innen im eigenen Umfeld ermöglicht das Aufbauen von Vertrauen, die korrekte Wissensvermittlung und die rasche, direkte Kontaktaufnahme im Fall von Gewalt.

Pop-Up Chai Frauencafé in der Idlhofgasse

Wir laden Frauen und Kinder herzlich zum gemeinsamen Teetrinken und Zusammenkommen ein. 

Wann: jeden 2. Mittwoch
Wo: Pop-Up Chai in der Idlhofgasse und weitere Adressen
Sprachen: Deutsch und Dari


Im Pop-up Chai unterhalten wir uns über viele spannende Themen wie Deutschkurse, Schule und Kindergarten (Suche, Anmelden etc.), Gesundheit, Menschenrechte, Arbeit (Jobsuche, AMS…), Nachbarschaft und vieles mehr. Wir sind für alle Fragen offen! Zu unseren Treffen laden wir auch Expert*innen zu den unterschiedlichen Themen ein. Außerdem gibt es Musik-, Malerei-, Film- und Kunstaktivitäten. 

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie und für nähere Informationen.
Wir freuen uns auf Sie!

Kontakt

Maryam Mohammadi Ph.D

Das Projekt wird gefördert von: