Ranke – Wohnversorgung mit Sozialbetreuung, Begegnungsraum und Hauskrankenpflege

Die Ranke ist ein Ort für Menschen mit Bedarf an Wohnversorgung mit begleitender Sozialbetreuung. Hier kann man sich innerhalb einer Hausgemeinschaft wohl fühlen und zur Ruhe kommen. Alles samt wichtige Voraussetzungen, um weitere Ziele in Angriff nehmen zu können.

 

Betreute Wohnversorgung 

Die Ranke stellt Menschen, die oft von Wohnungslosigkeit bedroht sind und Probleme haben sich am freien Wohnungsmarkt mit preiswertem Wohnraum zu versorgen, insgesamt 43 leistbare Klein- und Kleinstwohnungen zur Verfügung. Diese befinden sich in einem mehrgeschossigen Haus in der Rankengasse 22.

Der Zugang zu diesem betreuten Wohnraum ist dabei niederschwellig gestaltet und steht grundsätzlich allen volljährigen, inländischen Frauen und Männern sowie EU-BürgerInnen und Personen mit Aufenthaltstitel innerhalb der Zielgruppe zur Verfügung.

Ein Betreuungsvertrag regelt das Wohnrecht, die Höhe der Pauschalmiete sowie den Rahmen der Betreuung. Dieser ist an die Bedürfnisse und Anlagen der Bewohner und Bewohnerinnen angepasst und kann im Bedarfsfall flexibel verlängert werden.

Ziel der Bereitstellung dieses Wohnraumes und der angebotenen Sozialbetreuung ist, durch anwaltschaftliches Handeln und Befähigung, allen Bewohnern und Bewohnerinnen eine weiterführende Wohnversorgung als Teil eines eigenverantwortlichen und selbstbestimmten Lebens zu eröffnen. Ein längerfristiger Aufenthalt in der Ranke kann in manchen Fällen sinnvoll und notwendig sein.

  

Für eine Aufnahme ist ein persönliches Erstgespräch in der Ranke während der Bürozeiten von 8:00 – 12:00 Uhr eine Voraussetzung. Die Zuteilung der Wohnungen erfolgt nach Teambeschluss.

  

Begegnungsraum

Das Haus in der Rankengasse 22 ist schon seit Bestehen des Team ON wichtiger Ort des zwischenmenschlichen Austausches und Anlaufstelle für viele Menschen mit ihren Sorgen und Nöte

In der Ranke trifft man Freunde und Bekannte, besucht Familienmitglieder oder nutzt die unterschiedlichen Freizeitangebote.

Hilfesuchenden auf möglichst unbürokratischem Wege zu helfen, ist dabei das Ziel.

Auch heißt die Ranke alle Interessierten herzlich willkommen, die Arbeit der Caritas in der Rankengasse 22 kennenzulernen.

    

Hauskrankenpflege

In vielen Fällen sind unsere Klientinnen und Klienten mit unterschiedlichsten Maßen an physischen und psychischen Problemstellungen konfrontiert. Leider fehlt es oft an zielgruppenspezifischen Angeboten und leichtem Zugang zu entsprechenden Hilfestellungen, um deren Alltag zu erleichtern. Gemeinsam mit der Hauskrankenpflege der Mobilen Pflege- & Betreuungsdienste Graz der Diözese Graz-Seckau sind wir bestrebt, diese Lücke zu schließen und bieten niederschwellige, zielgruppenorientierte Hauskrankenpflege für Personen mit Pflegebedarf und Anspruch auf Pflegegeld an.

 

Betreuung und Angebote im Überblick

Notschlafstelle und Basisversorgung
  • 43 Klein- und Kleinstwohnungen
  • Waschmaschinen und Trockner im Haus
  • Angebot eines täglichen, warmen Mittagessens
  • Gemeinschaftsküche mit Vollausstattung
  • Sozialraum mit Fernseher sowie Spiel- und Bücherecke
  • Ausgabe von Lebensmittelspenden und Hygieneartikel nach Verfügbarkeit
Sozialbetreuung und -Beratung

Unterstützung bei

  • Geltendmachung finanzieller Ansprüche
  • diversen Ansuchen bei Behörden, Ämtern etc.
  • Inanspruchnahme medizinischer und/oder therapeutischer Versorgung
  • Schuldenregulierung und Haushaltsführung
  • Suche nach weiterführender Wohnversorgung
  • Kontaktaufnahme professioneller Hilfe im Sozialbereich
  • Arbeitssuche

Aktivierung durch

  • Freizeitangebote
  • gemeinsame Aktivitäten
  • gemeinsame Feiern
  • gemeinsame Grünpflege und Reinigung der Innenhofs
Hauskrankenpflege
  • für Personen mit Pflegebedarf und Anspruch auf Pflegegeld
  • Pflegefachkräfte der Mobilen Pflege- & Betreuungsdienste Graz der Diözese Graz-Seckau
  • vor Ort befindliche Pflegefachkräfte täglich verfügbar