Unsere Arbeitsansätze

Wir schauen auf die Rechte der uns anvertrauten Jugendlichen:

Das Recht auf Gesundheit

Schon in der Eingewöhnungsphase kommt es zu einer medizinischen bzw. wenn notwendig, psychiatrischen Abklärung. Die hier gewonnenen Impulse fließen in die Zielplanung mit ein. Medizinische Untersuchungen werden regelmäßig durchgeführt. Alle Jugendlichen haben die Möglichkeit einer psychiatrischen Begleitung durch unseren WG Psychiater und/oder unseren WG Therapeuten.

Das Recht auf Sicherheit

Alle uns anvertrauten Jugendlichen haben absperrbare Einzelzimmer mit eigenem Bad und Toilette. Alle Zimmer sind mit Brandmeldeeinheiten, die zentral gesteuert sind, ausgestattet. Alle Zimmer und Wohneinheiten besitzen einen Safe. Alle BewohnerInnen haben ihre eigenen Bezugsbetreuer als persönliche Begleiter durchs Leben. Bei uns gibt es einen WG Sprecher, der persönlicher Ansprechpartner der Jugendlichen ist, wenn es Probleme mit den Bezugsbetreuern gibt. Der WG-Sprecher unterstützt die Jugendlichen sodann – wenn erwünscht – beim Gespräch mit der Leitung.  

Das Recht auf Zugehörigkeit

Wir versuchen mit viel Aufwand, den Jugendlichen eine liebevolle und stabile Heimat für eine gewisse Zeit zu sein. Unsere BezugsbetreuerInnen begleiten die uns anvertrauten Jugendlichen von ihrer Aufnahme in der Wohngemeinschaft bis zu Ihrem Auszug aus der mobilen Betreuung und gehen mit ihnen durch dick und dünn.

Das Recht, an ihrer Entwicklung teilzuhaben

Die Auf- und Abstufungen werden gemeinsam mit den Jugendlichen durchgeführt und transparent dargestellt, die Entwicklungsgespräche mit den Jugendlichen finden monatlich, zusammen mit dem Jugendamt halbjährlich bis jährlich statt. Der WG-Sprecher übernimmt wichtige Funktionen im Bereich der Partizipation. 

Bildungseinrichtungen

Wir können hier in Feldbach auf fast alle Bildungseinrichtungen zurückgreifen, die für junge Menschen bedeutend sind, auch fast alle Unterstützungseinrichtungen für junge Menschen, die sich am ersten Bildungs- und Arbeitsmarkt schwer tun, sind vorhanden.

Aufsuchende Familienarbeit

Besonderen Wert legen wir auf unsere aufsuchende Familienarbeit. Schon in der ersten Phase des Eingewöhnens bei uns besuchen wir die Eltern – je nach Möglichkeit – zu Hause und beginnen so an der Beziehung mit ihnen zu arbeiten. Dies schafft einen besonders guten Übergang in die Wohngemeinschaft und bindet die Eltern gut in die Entwicklung ihrer Kinder mit ein.  

Freizeit

Der Freizeitbereich ist eine der Säulen der WG, so kommt es mindestens einmal im Monat zu einer Outdoorveranstaltung, bei der uns Bewegung an frischer Luft besonders wichtig ist. Im Haus stehen den Jugendlichen eine Dachterrasse mit der Möglichkeit im Sommer zu grillen, ein hauseigenes Fitnessstudio, ein Außenbereich mit Basketballmöglichkeit, Möglichkeit zum Fußball- und Tischtennisspielen zur Verfügung.

Alle Zimmer verfügen über einen Kabelfernsehanschluss mit 32 Sendern und die ganze Einrichtung ist mit Gratis WLAN ausgestattet.