Das Kältetelefon für Graz

Das Caritas-Kältetelefon für Graz ist in diesem Winter von 15. November 2019 bis Ende März 2020 erreichbar.

Wenn es draußen kälter wird, ist die Not, kein Bett im Warmen zu haben, besonders groß. Wer in Graz den Schlafplatz eines obdachlosen Menschen bemerkt und rasch und unkompliziert helfen möchte, kann deshalb von Mitte November 2019 bis Ende März 2019 unter der Nummer 0676 880 15 111 täglich von 18 bis 23 Uhr das Caritas-Kältetelefon für Graz anrufen.

Das ehrenamtliche Team des Caritas-Kältetelefons nimmt dann Kontakt zu dem/der Obdachlosen auf und bringt ihn/sie in einer Notschlafstelle unter.

Personen, die eine Unterbringung gemeinsam mit anderen Menschen ablehnen, erhalten als Not-Paket einen warmen Schlafsack, eine Decke und eine Jacke. Zudem versorgen wir sie mit warmem Tee.

⇒ In akut lebensbedrohlichen Situationen oder bei Gesundheitsgefährdung wählen Sie bitte unbedingt die 144 und verständigen die Rettung.

Welche Informationen benötigen wir? 

  • Datum, Zeitpunkt
  • Genaue Ortsangabe
  • Beschreibung der Person(en)

Unterstützen Sie obdachlose Menschen in der Steiermark mit einer Spende

Freiwillige gesucht

Das Team des Caritas-Kältetelefons rückt aus, um wohnungslose Menschen zu unterstützen.

Um das Caritas-Kältetelefon auch in diesem Winter anbieten zu können, suchen wir engagierte freiwillige MitarbeiterInnen!

Gesucht werden volljährige freiwillige MitarbeiterInnen für den Fahrdienst und für aktive Hilfe.

⇒ Interessierte wenden sich bitte an Katharina Fink: Tel. 0676 88015 8563, E-Mail katharina.fink(at)caritas-steiermark.at.

Aufgaben und Anforderungen an Freiwillige

Um die Erreichbarkeit und einen reibungslosen Ablauf des Kältetelefons verlässlich sicherstellen zu können, suchen wir freiwillige MitarbeiterInnen, die im Zeitraum von November 2019 bis Ende März 2020 idealerweise mindestens drei Dienste pro Monat übernehmen können.

Das Team des Kältetelefons soll ab 18.00 in den Caritas-Notschlafstellen Arche38 und Winternotschlafstelle stationiert sein, Anrufe am Kältetelefon entgegennehmen und bei Bedarf ausrücken und vor Ort zu dem/der Hilfsbedürftigen Kontakt aufnehmen. Die freiwilligen MitarbeiterInnen unterstützen auch die Nachtdienste der Notschlafstellen. Im Idealfall besteht das Team aus 3 Personen: Einsatzleitung, Fahrer/in, Helfer/in. Die Einsatzleitung bedient das Kältetelefon und ist für die Abwicklung des Dienstes verantwortlich. Die Freiwilligen werden von einem professionellen Team aus hauptamtlichen MitarbeiterInnen begleitet, erhalten laufend Schulungen und bekommen einen fachlichen Einblick in die Wohnungslosenhilfe.

⇒ Genauere Informationen zu den Aufgaben und Anforderungen, sowie zu den Angeboten für Freiwillige finden Sie hier zum Download: