Der Wohnungskautionsfonds des Landes Steiermark

Der Wohnungskautionsfonds des Landes richtet sich an ÖsterreicherInnen und Menschen mit Niederlassungsbewilligung in Österreich. Die Caritas Beratungsstelle zur Existenzischerung (BEX) und die Volkshilfe strecken Wohnungssuchenden die Kaution in der Höhe von maximal 1.000 Euro vor. Die Begünstigten müssen dann die Summe innerhalb von drei Jahren in kleinen, leistbaren Monatsraten zinsenfrei zurückzahlen. Mit diesen Rückflüssen wird wiederum der Topf für den Kautionsfonds gespeist.

Einkommensgrenze für BezieherInnen

Das Land Steiermark hat die Einkommensgrenzen nun für Ein-Personen-Haushalte mit 1.208 Euro festgelegt. Bei Ehepaaren bzw. Haushaltsgemeinschaften liegt die Grenze bei 1.812,00 Euro, und für jedes im Haushalt lebende, Familienbeihilfe beziehende Kind erhöht sie sich um weitere 402,67 Euro.

Anträge können im Erstkontakt im Caritas-Marianum in der Mariengasse 24, 8020 Graz, von Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 16:00 Uhr und am Freitag von 8:00 bis 12:00 Uhr mit dem Vermerk BEX oder in der nächstgelegenen BEX Regionalstelle abgegeben werden; elektronisch unter existenzsicherung(at)caritas-steiermark.at.