Teilzeitbetreutes Wohnen für psychisch beeinträchtigte Frauen und Männer

Das Teilzeitbetreute Wohnen des Hauses bietet Betreuung für 11 Männer und Frauen mit psychischen Beeinträchtigungen, die eine stationäre Behandlung und Betreuung nicht dauerhaft brauchen, die dennoch Unterstützungsbedarf bei der selbstständigen Versorgung haben und nicht ohne Betreuung wohnen können.

Die Bewohner*innen werden durch ein multiprofessionelles Team unterstützt, ein möglichst autonomes und ein an die Realität angelehntes Leben mit ihrer Erkrankung führen zu können.11 freundlich möblierte Einzelzimmer mit eigenem Bad/WC und einer Kochnische bieten Rückzug und Intimität, großzügige Gemeinschaftsräume erfüllen das Bedürfnis nach Kommunikation und sozialem Zusammenhalt.

Durch die kontinuierliche Anwesenheit einer Betreuungsperson (Mo - Fr. 8.00 - 20.30, Sa 9.00 - 17.00) wird Sicherheit und Schutz vermittelt

Tagesstruktur

Der Alltag kann in einem geschützten Rahmen eingeübt werden. Strukturierte Tages- und Wochenabläufe geben zusätzlich Halt und Orientierung. Für Personen, die (noch) keine externe Tagesstruktur in Anspruch nehmen können, ist die Teilnahme an der hauseigenen Tagesstruktur vorgesehen: Kochgruppe, Bewegungsangebot, kognitives Training, kreatives Gestalten.

Kosten

Die Kostenübernahme durch die zuständige Behörde ist die Voraussetzung für die Aufnahme. Für die Bewohner*innen fällt ein Wohnbeitrag an. Darin inbegriffen sind eine Abnützungsgebühr und die Kosten für die gemeinsam konsumierten Mahlzeiten.