Eine Mutter sitzt mit ihren zwei Kindern an einem Küchentisch.

© Friesinger

Caritas Mobile Familien- und Behindertenarbeit

Familienhilfe ist eine steiermarkweite, mobile Dienstleistung. Wir unterstützen Familien mit minderjährigen Kindern in schwierigen Lebenssituationen und entlasten im Rahmen der Altenhilfe. Dabei kommt unser Fachpersonal in die Familien und unterstützt persönlich in der gewohnten Umgebung.

Die Kompetenzen der Mitarbeiter*innen erstrecken sich von praktischer Unterstützung und alltagspraktischer Wissensvermittlung über Begleitung bei diversen Amtswegen bis hin zu pädagogischen Interventionen im Familiensystem. Die Anleitung und das Lernen am Modell spielen im Umgang mit den Familien eine große Rolle.

Zur Familienhilfe gibt es zwei unterschiedliche Zugänge:

Klassische Familienhilfe/Altenhilfe


Familien fragen selbst bei uns an, wenn es sich um die Überbrückung von einer akuten Notsituation handelt, z.B. Erkrankung bzw. Krankenhausaufenthalt eines Elternteiles oder Kindes, Kur- oder Rehaaufenthalt, Entfall der Pflege und Betreuung durch Angehörige aufgrund einer Notsituation.

Die Unterstützung durch eine*n Diplomsozialbetreuer*in mit Schwerpunkt Familienarbeit umfasst:

•    Betreuung und Beschäftigung der Kinder
•    Grundversorgung der Familie (Kochen, Einkauf)
•    Alltägliche Hausarbeiten
•    Beratung und Vermittlung von anderen Unterstützungsangeboten

Familienhilfe in der Kinder- und Jugendhilfe


Sozialarbeiter*innen der Kinder- und Jugendhilfe erteilen uns Aufträge zur Betreuung von Familien, die mit den nachstehenden Situationen konfrontiert sind: Familiäre Krisensituationen (z.B. Scheidung, Sucht, Haft, Mehrlingsgeburten u.a.), schwere Langzeiterkrankung der Betreuungsperson, psychische Überlastung und Überforderung in Angelegenheiten des täglichen Lebens, Defizite in der Grundversorgung, Gefährdung des Kindeswohls.

Ziel ist die Sicherung des Kindeswohls und die Hilfe zur Selbsthilfe:

•    Sicherung der Grundversorgung
•    Betreuung und Erziehung der Kinder
•    Schaffung von Strukturen im Familienalltag
•    Haushaltsorganisation und -management
•    Stärkung der Elternkompetenzen
•    Begleitung bei wichtigen familiären Terminen

Wie lange kann man die Hilfe in Anspruch nehmen?


Die klassische Familienhilfe kann bis zu max. 8 Wochen pro Jahr in Anspruch genommen werden. In der Altenhilfe können max. 2 Wochen pro Jahr beantragt werden.

Im Rahmen der Familienhilfe in der Kinder- und Jugendhilfe wird der Einsatz nach Bedarf mit dem*der zuständigen Sozialarbeiter*in geplant.

Was muss ich tun, um Familienhilfe zu erhalten?


Als erster Schritt ist eine telefonische Kontaktaufnahme mit der zuständigen regionalen Einsatzleitung notwendig, um den Bedarf bekannt zu geben.

Bei einem klassischen Einsatz muss ein Antrag auf Familienhilfe nach dem Sozialhilfegesetz gestellt werden. Regional abhängig kann eine Zuzahlung durch den zuständigen Sozialhilfeverband, die Gemeinde oder den ISGS Verband erfolgen. Die Kosten des Dienstes für die Familie sind einkommensabhängig.

Bei möglicher Zuständigkeit der Kinder- und Jugendhilfe, nimmt die Familie Kontakt mit dem*der zuständigen Sozialarbeiter*in in der Bezirkshauptmannschaft auf. Im Falle einer Bewilligung der Familienhilfe erteilt uns der*die Sozialarbeiter*in den Auftrag. Es wird ein gemeinsames Erstgespräch mit der Familie vereinbart, wo die Ziele und die weitere Vorgehensweise besprochen werden.

Bei einem klassischen Einsatz muss ein Antrag auf Familienhilfe nach dem Sozialhilfegesetz gestellt werden. Als erster Schritt ist dazu eine telefonische Kontaktaufnahme mit der zuständigen regionalen Einsatzleitung notwendig, um den Bedarf bekannt zu geben. Regional abhängig kann eine Zuzahlung durch den zuständigen Sozialhilfeverband, die Gemeinde oder den ISGS Verband erfolgen. Die Kosten des Dienstes für die Familie sind einkommensabhängig. In Graz ist keine Zuzahlung durch die Stadt Graz möglich, daher bewegt sich der Stundensatz für die klassische Familienhilfe abhängig vom Einkommen ab 21,16 € bis zu 42,16 €.

Im Rahmen der Familienhilfe gibt es auch die Möglichkeit ein „HOT Haushalts-Organisationstraining“ für das schrittweise und nachhaltige Erlernen von grundlegenden Kompetenzen für die Alltagsbewältigung zu absolvieren.

Weiteres Angebot: Pflegeentlastungdienst in Weiz


Im Bezirk Weiz bieten wir im Rahmen der Familienhilfe den Pflegeentlastungsdienst in Kooperation mit dem Sozialhilfeverband Weiz an. Mehr Informationen finden Sie hier.

Wo wir helfen

Regionalstelle Graz und Graz-Umgebung Nord
DGKS Maria Riedrich BA

Leiterin Mobile Familien- & Behindertenarbeit Region Graz & Graz-Umgebung Nord

Grabenstraße 39 8010 Graz

m.riedrich@caritas-steiermark.at

0676 88015 464

Jetzt anrufen

E-Mail schreiben

Regionalstelle Südweststeiermark und Graz-Umgebung Süd
Mag.a Lucija Krizanc

Leiterin Mobile Familien- & Behindertenarbeit Region Südweststeiermark und Graz-Umgebung Süd

Hauptplatz 47 8410 Wildon

lucija.krizanc@caritas-steiermark.at

0676 88015 8385

Jetzt anrufen

E-Mail schreiben

Regionalstelle Oststeiermark
Elisabeth Schwarzl MA

Leiterin Mobile Familien- & Behindertenarbeit Region Oststeiermark

Business Park 2 8200 Gleisdorf

Elisabeth.schwarzl@caritas-steiermark.at

0676 88015 8316

Jetzt anrufen

E-Mail schreiben

Regionalstelle Obersteiermark
Magª Gerit Sottovia-Simbürger

Leiterin Mobile Familien- & Behindertenarbeit Obersteiermark und Flexible Hilfen Region Obersteiermark

Kärntner Straße 13/Top 2 8720 Knittelfeld

G.Sottovia-Simbuerger@caritas-steiermark.at

0676 88015 551

Jetzt anrufen

E-Mail schreiben

Meine Arbeit in der Familienhilfe

Drei Mitarbeiterinnen erzählen...
Hilfe für Familien in der Steiermark