Schulsozialarbeit

Wir arbeiten direkt in der Schule und wirken unterstützend für SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen. Zentrales Ziel von Schulsozialarbeit ist, Kinder und Jugendliche im Prozess des Erwachsenwerdens zu begleiten, sie bei einer für sie befriedigenden Lebensbewältigung zu unterstützen und ihre Kompetenzen zur Lösung von persönlichen und / oder sozialen Problemen zu fördern.

Schulsozialarbeit ist ...

Kostenlos

Für Kinder und Eltern sind alle Angebote der Schulsozialarbeit kostenlos.

Leicht erreichbar

Zu fixen Zeiten sind SchulsozialarbeiterInnen direkt in der Schule. Zusätzlich sind wir telefonisch und per E-Mail erreichbar.

Freiwillig

Kinder und Eltern entscheiden sich freiwillig dafür, das Angebot der Schulsozialarbeit zu nutzen.

Vertraulich

Was wir in Beratungsgesprächen erfahren, bleibt vertraulich. Ausnahmen gibt es nur mit Zustimmung der Betroffenen oder in Gefährdungssituationen. 

Information für SchülerInnen

In den Beratungen bieten wir einzelnen SchülerInnen Unterstützung bei der Bewältigung großer und kleiner Angelegenheiten jeder Art an.

SchülerInnen können auch zu uns kommen, wenn sie Informationen zu für sie wichtigen Themen brauchen.

Bei Bedarf vermitteln wir Kinder auch an andere Einrichtungen aus den Bereichen Soziales, Sport, Kultur, etc., weiter.

Wir bieten in den Klassen Workshops an, um auf spielerische Weise Themen wie Kommunikation und Teamfähigkeit zu bearbeiten.

Wir informieren über Freizeit- und Ferienangebote und Veranstaltungen.

Information für Eltern

Wenn Sie sich Sorgen um Ihr Kind machen oder es in der Schule Schwierigkeiten gibt, können wir Ihnen weiterhelfen.

  • Informationen zu Themen, wie Sucht, Pubertät und Gesundheit
  • Vermittlungen zu Organisationen, Behörden und Institutionen
  • Informationen zu verschiedenen Angeboten für Ihr Kind z.B. Freizeitbeschäftigung und Lernbetreuung

Schulsozialarbeit in der Steiermark

Das Projekt „Schulsozialarbeit Steiermark“ wird vom Land Steiermark und den steirischen Sozialhilfeverbänden finanziert und hat im November 2009 als Pilotprojekt in vorerst 5 steirischen Bezirken gestartet.

Seit dem Schuljahr 2015/16 wird Schulsozialarbeit in allen steirischen Bildungsregionen/Bezirken angeboten.

Bildungsregionen/Bezirke/Träger

Caritas: Hartberg-Fürstenfeld, Leibnitz, Murau, Murtal, Südoststeiermark, Voitsberg

ISOP: Graz, Leoben, Bruck-Mürzzuschlag

Sera: Liezen

SOFA: Graz Umgebung

Sozialverein Deutschlandsberg: Deutschlandsberg

Weiz Sozial: Weiz

„Vielfalt und Inklusion“

Stop Motion Kulturprojekt

 Die Schülerinnen und Schüler der NMS Neudau beschäftigten sich heuer mit dem Thema „Vielfalt“ und lernten dabei gleichzeitig einen kreativen Umgang mit Tablets. Unter Anleitung der Künstlerin Barbara Schmid und der Mitwirkung dreier Lernenden von atempo erstellten die Kinder einen kurzen Trickfilm. Das Projekt wurde von den Klassenlehrerinnen der 2. Klassen, Anna Kaspret und Herta Ferstl und der Caritas Schulsozialarbeiterin Ilga Keler, tatkräftig unterstützt.

Das Projekt wurde von einer Fachjury im Rahmen der österreichweiten Initiative „culture connected“ für eine finanzielle Unterstützung im Schuljahr 2017/18 ausgewählt. „culture connected“ wird vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung durchgeführt und von KulturKontakt Austria beratend und organisatorisch begleitet. Die Initiative fördert Kooperationsprojekte zwischen Schulen und Kultureinrichtungen zu allen Themen von Kunst und Kultur und eröffnet beiden PartnerInnen neue Sichtweisen.

In Zusammenarbeit mit den jeweiligen Kulturpartnern setzen die SchülerInnen ihre Ideen mit unterschiedlichen Ausdrucksformen in die Praxis um. Ob Texte, Bilder, Ausstellungen, Radiosendungen, Filme oder auf der Bühne – eines ist allen Projekten gemeinsam: Sie fördern die Kreativität, bieten neue Erfahrungen im Erleben von Kunst.

Begeisterung > Stillstand

10 Dinge, die du über die Schulsozialarbeit der Caritas wissen solltest.

Die Schülerinnen und Schüler der NMS Fohnsdorf zeigten große Begeisterung, für die Schulsozialarbeit der Caritas einen Werbefilm zu drehen: Es wurden Stunden freigeschaufelt, Ideen gesponnen und Drehbücher verfasst, Szenen gestellt und dann mit dem Handy gedreht.

So ist ein Film entstanden, der es auf den Punkt bringt, oder besser gesagt auf die 10 Punkte: "10 Dinge, die du über Schulsozialarbeit wissen solltest."

Im Auftrag von: