Niederschwellige stationäre Wohnversorgung

Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe müssen in der Lage sein, sich auf unterschiedlichste Probleme ihrer Bewohnerinnen und Bewohner einzustellen und in wertschätzender Weise bedarfsorientierte Unterstützungsleistungen und Strukturen anzubieten.

 

 

Drohender Wohnungsverlust, Arbeits- und Wohnungslosigkeit, soziale Isolation und fehlende Unterstützungsnetzwerke, Suchtproblematik mit gesundheitlichen Folgeschäden bis hin zu Pflegebedürftigkeit, geringe Akzeptanz gesellschaftlicher Verhaltensnormen, lange Haftaufenthalte, psychische Auffälligkeiten bis hin zu diagnostizierten psychischen Erkrankungen.

Das Ressidorf & die Ranke sind Einrichtungen in der Niederschwelligen stationären Wohnversorgung, die Menschen Raum und Betreuung bieten, die sich in solchen oder ähnlichen Lebenssituationen befinden.

 

Ressidorf

Notschlafstelle mit Sozialbetreuung, Begegnungsraum und Hauskrankenpflege. Oder für viele einfach nur: Heimat. > Ressidorf

   

Ranke

Team ON ("Ohne Nest") Rankengasse, oder einfach nur kurz Ranke oder auch TOR. Wohnversorgung mit Sozialbetreuung, Begegnungsraum und Hauskrankenpflege. > Ranke

Weitere Angebote:


Ressidorf – Notschlafstelle mit Sozialbetreuung, Begegnungsraum und Hauskrankenpflege

Auch eine Wohnungsloseneinrichtung kann ein Stück Heimat sein. Während ihres meist längeren Aufenthaltes im Ressidorf, finden viele Bewohner und Bewohnerinnen hier, was die meisten Menschen in unserer Gesellschaft als selbstverständlich kennen: Heimat.


Ranke – Wohnversorgung mit Sozialbetreuung, Begegnungsraum und Hauskrankenpflege

Die Ranke ist ein Ort für Menschen mit Bedarf an Wohnversorgung mit begleitender Sozialbetreuung. Hier kann man sich innerhalb einer Hausgemeinschaft wohl fühlen und zur Ruhe kommen. Alles samt wichtige Voraussetzungen, um weitere Ziele in Angriff nehmen zu können.