Zivildienst in einer Einrichtung der Caritas Steiermark

Der Einsatz als Zivildiener bei der Caritas reicht von offener Sozialarbeit über Integrationsarbeit, von mobiler Hilfe bis zu Betreuung und Pflege. Du wirst als Zivildiener in die Arbeitsabläufe der jeweiligen Stelle integriert und hilfst mit, die Ziele und Aufgaben der Stelle zu erreichen.

 

Wie werde ich Zivildiener bei der Caritas?

Du kannst dir die Einrichtung aussuchen, in der du deinen Zivildienst leistest. Das Innenministerium kann dir den Platz aber auch zuweisen, deshalb:

 

Freie Stellen im Überblick

 

Welche Fristen muss ich beachten?

Nach deiner Stellung hast du insgesamt sechs Monate Zeit, deine Zivildiensterklärung abzugeben. Danach dauert es drei bis sechs Wochen, bis du den Bescheid bekommst. Ab diesem Zeitpunkt kann dich das BMI/die Zivildienstserviceagentur einteilen. Setze dich deshalb schon früh genug mit deiner Wunscheinrichtung in Verbindung, damit du dir deinen Platz aussuchen kannst.

 

Wie viel Geld bekomme ich als Zivildiener?

Wie hoch dein Verdienst ist, hängt von mehreren Faktoren ab:

  • Grundvergütung: Du bekommst eine Grundvergütung, die seit 1. Jänner 2017 bei 321,30 € liegt.
  • Essen/Verpflegung: Du hast die Wahl zwischen einer Vollversorgung oder einer finanziellen Abgeltung (bis zu 360 Euro). Auch Kombinationen sind frei wählbar.
  • Fahrtkosten: Deine täglichen Fahrtkosten werden dir abgegolten.
  • Wohnungskosten: Wenn du eine eigene Wohnung erhalten musst, bekommst du bis zu 30% deines Vorverdienstes oder 350 Euro (Mindestbemessung) monatlich.