Alkoholtherapeutische Wohngemeinschaft Aloisianum

Raum mit Billardtisch
© Caritas

Die Einrichtung bietet stationäre Therapie für abstinenzmotivierte Männer und Frauen, die nach einem körperlichen Entzug Unterstützung auf dem Weg aus ihrer Abhängigkeit brauchen.

In Form eines umfangreichen Therapieprogrammes werden viele Möglichkeiten zur Auseinandersetzung mit individuellen Abhängigkeiten angeboten: geregeltes Tagesprogramm, Unterkunft, Verpflegung, eine Gemeinschaft von Menschen mit ähnlichen Zielen, Einzelbetreuung, Psychotherapie, medizinische Betreuung, Gesundheitseinheiten und Freizeitaktivitäten. Neben der Stärkung des Selbstvertrauens werden neue Strategien im Umgang mit der Sucht kreiert und so Unterstützung in der beruflichen und sozialen Neugestaltung erreicht.

Die Einrichtung sieht sich für Menschen, welche die Bereitschaft zur Abstinenz, zur Zusammenarbeit verbunden mit einem Veränderungswillen und dem Willen der Auseinandersetzung mit sich und ihrer Suchtproblematik mitbringen. Das Wissen um den Krankheitscharakter der Sucht bildet eine Säule der Einrichtung. Lösungsorientiertes Arbeiten in einer Atmosphäre der Wertschätzung mit einer offenen und einfühlsamen Haltung ist der gelebte Alltag mit den KlientInnen und deren Angehörigen.

Weitere Angebote:

Alkoholtherapeutische Nachbetreuungs-Wohngemeinschaft

Eine Wohngemeinschaft zur Nachbetreuung alkoholkranker Menschen als Ergänzung zur Therapie im Aloisianum.