© Caritas

KAMBUKE

Das Projekt KAMBUKE (KAmaha BUti te KErel! – Wir wollen arbeiten!) der Caritas Steiermark setzt sich zum Ziel, in der Steiermark lebenden Roma/Romnia – mit besonderer Berücksichtigung von Grazer Roma/Romnia – den Weg in den ersten Arbeitsmarkt dauerhaft zu ebnen.

Der Schwerpunkt des Projektes liegt auf der Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen zur Qualifizierung, zum Empowerment und zu Anti-Diskriminierung. KAMBUKE soll die Chancen der KlientInnen signifikant erhöhen, sich in den ersten Arbeitsmarkt zu integrieren und damit ihre prekäre Lebenssituation zu verbessern. Wir möchten Stereotypen und Vorurteile auf Seiten der Mehrheitsbevölkerung sukzessive abzubauen und die Voraussetzungen für eine möglichst nachhaltige Selbstorganisation der Roma/Romnia zu schaffen.

Ziele

  • Empowerment
  • Qualifizierung
  • Beschäftigung
  • Abbau von Vorurteilen und Stereotypen gegenüber der Zielgruppe

Angebote und Maßnahmen

  • Arbeits- und Bildungsberatung
  • Deutsch- bzw. Alphabetisierungskurse
  • Frauencafés
  • Qualifizierungskurse
  • Empowerment-Workshops
  • Erzählcafès
  • Workshops für SchülerInnen
Fördergeber

KAMBUKE wird vom Europäischen Sozialfonds und dem Bundesministerium für Arbeit, Familie und Jugend kofinanziert.

Logo - Europäische Union - Europäischer Sozialfonds