Projekt „Zorrom“ für ArmutsmigrantInnen sucht Freiwillige zur Unterstützung beim Deutscherwerb!

Foto: Schnabl

Das Projekt "ZORROM "hat die Arbeitsmarktintegration von Roma-ArmutsmigrantInnen aus den neuen EU-Staaten sowie den Abbau von Vorurteilen und Diskriminierungen auf Seiten der Mehrheitsbevölkerung zum Ziel. Der Projektname setzt sich aus den Romanes-Wörtern zor („Kraft“, „Energie“) und rom („Mensch“) zusammen und verweist auf die Bestärkung und Befähigung der Zielgruppe.

Für die Deutsch- bzw. Alphabetisierungskurse im Rahmen des Projekts werden dringend Freiwillige gesucht, welche die KurstrainerInnen im Unterricht unterstützen können und der Zielgruppe somit beim Deutscherwerb helfen!

Gesucht werden Freiwillige, die über entsprechende Unterrichtserfahrung verfügen und/oder sich in einer spezifischen Ausbildung befinden (z.B. Lehramt-Studierende, Pädagogik-Studierende, Personen in DaF-Ausbildung,...). Zusätzlich sind Sprachkenntnisse in Ungarisch, Rumänisch oder Slowakisch von Vorteil, dies ist aber kein Muss.


Die Kurse finden zu folgenden Zeiten in Graz bzw. Leoben statt:

Kurs in Graz (im Vinzinest, Kernstockgassse 14, 8020 Graz):

- Dienstag + Mittwoch von jeweils 16:00 - 18:00 Uhr
- Donnerstag von 15:00 - 17:00 Uhr.

Kurs in Leoben (in der Pfarre Waasen in Leoben):

- Mittwoch + Donnerstag von jeweils 9:00 - 11:00 Uhr.


Wenn Sie Roma-ArmutsmigrantInnen beim Deutscherwerb unterstützen möchten und an einem oder mehreren der genannten Kurseinheiten Zeit haben, freuen wir uns sehr über Ihre Kontaktaufnahme! Bitte melden Sie sich bei Interesse bei Hrn. Mag. Michael Teichmann (Projektleitung), er informiert Sie gerne näher über das Projekt ZORROM:

Herr Mag. Michael Teichmann, Tel. 0676/ 88015 345 oder Email:
M.Teichmann(at)caritas-steiermark.at