Portrait Mädchen mit Migrationshintergrund

Was bleibt, ist warten

"Die Welt dreht sich immer weiter - manchmal auch im Kreis. Ich wünsche mir, dass es keine Kriege mehr gibt. Für mich persönlich wünsche ich mir eine Familie. Und ich wünsche mir, dass ich in Österreich bleiben darf. Ich wünsche mir einen Job - bei Firmen wie Spar oder KiK habe ich schon Praktika gemacht." Abdirasag Abdi ist ein 17-jähriger unbegleiteter minderjähriger Flüchtling aus Somalia, der im Caritas-Flüchtlingsquartier "Welcome" am Hilmteich in Graz wohnt. Er ist seit rund einem Jahr in Österreich und spricht neben Somali, Englisch und ein wenig Arabisch inzwischen auch schon ganz passabel Deutsch. Er besucht das Polytechnikum Graz-Süd und spielt Fußball beim Post SV Graz. Nachdem ihn in Somalia die islamistische Terrorgruppe Al-Shabaab bedroht hatte, wählte er den Weg der Flucht. Allein. Zum Zeitpunkt unseres gemeinsamen Gesprächs hatte die Republik Österreich noch nicht über sein weiteres Schicksal entschieden. Was bleibt, ist warten.