Portrait Mädchen mit Migrationshintergrund

ZORROM – Arbeit und Bildung für Roma

© Schnabl

Das Projekt ZORROM bietet Beratung in Arbeits- und Bildungsfragen für Roma und Romnja, die vornehmlich aus den neuen EU-Staaten Rumänien, Bulgarien und der Slowakei in die Steiermark migriert sind. Der Projektname setzt sich aus den Romanes-Wörtern zor („Kraft“, „Energie“) und rom („Mensch“) zusammen und verweist auf die Bestärkung und Befähigung der Zielgruppe.

Der Schwerpunkt des Projektes liegt auf der Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen zur Qualifizierung, zum Empowerment und zu Anti-Diskriminierung. ZORROM soll die Chancen der KlientInnen signifikant erhöhen, sich in den ersten Arbeitsmarkt zu integrieren und damit ihre prekäre Lebenssituation zu verbessern.

 

Ziele

  • Schaffung von Möglichkeiten der Integration in den primären Arbeitsmarkt
  • Aufbau einer nachhaltig wirksamen Beratungs-, Informations-, Unterstützungs- und Betreuungsstruktur, die den heterogenen Bedürfnissen der Zielgruppe Rechnung trägt und gendersensibel ausgerichtet ist.
  • Aufbau einer diese Bedürfnisse berücksichtigenden nachhaltig wirksamen Qualifizierungsstruktur
  • Aufbau eines nachhaltig nutzbaren Netzwerkes für Firmen, Einrichtungen und Privatpersonen, die Roma/Romnja beschäftigen wollen und für Roma/Romnja, um sich um Arbeitsmöglichkeiten bewerben zu können
  • Roma-Selbstermächtigung und Abbau soziokultureller Mehrfachdiskriminierungen und Hürden
  • Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit mit dem Ziel, Vorurteile und Stereotype gegenüber der Zielgruppe abzubauen und ein breiteres Netzwerk an Partnern aufzubauen

 

Maßnahmen

  • Muttersprachliche Arbeits- und Bildungsberatung: aufsuchend und stationär
  • Begleitung und Vermittlung
  • Deutsch- und Alphabetisierungskurse
  • Vermittlung zu Qualifizierungsangeboten
  • Bildung einer Job-Drehscheibe
  • Empowerment-Workshops
  • Erzählcafes und Podiumsdiskussionen

 

Zentrale Kooperationspartner

Fördergeber

  • Logo - Europäische Union - Europäischer Sozialfonds
  • Logo Stadt Graz - Ressort Arbeit & Beschäftigung

ZORROM wird vom Europäischen Sozialfonds, dem Ministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz sowie dem Sozialamt der Stadt Graz kofinanziert.