Portrait Mädchen mit Migrationshintergrund

VAPE - Volunteering As a Pathway to Employment

VAPE steht für "Volunteering as a pathway to employment" und soll benachteiligten jungen Erwachsenen von 18 bis 30 Jahren Zugang zur Freiwilligenarbeit verschaffen, um dadurch ihre zukünftigen Chancen am Arbeitsmarkt zu steigern.

Freiwillige Arbeit kann - besonders dann, wenn die Möglichkeit besteht, diese im Ausland zu absolvieren - eine besonders wertvolle und gewinnbringende Erfahrung sein und zur Entfaltung persönlicher Kompetenzen, sowie zur Entwicklung von Selbstständigkeit und Selbstbewusstsein beitragen. Diese Fähigkeiten und Eigenschaften wiederum sind ein gutes Fundament, um sich in der Arbeitswelt bzw. -suche behaupten zu können

Im Rahmen des Projektes soll ...

  • ... ein Austausch über unterschiedliche Zugänge zur Freiwilligenarbeit innerhalb Europas stattfinden.
  • … Freiwillige Arbeit in Europa als wichtiges Werkzeug zur Erlernung von informellem Lernen beworben werden sowie als Mittel zur Überbrückung der Lücke zwischen formeller Bildung und Arbeitsmarkt für benachteiligte junge Erwachsene.
  • … die öffentliche Anerkennung und Validierung von in der freiwilligen Arbeit erforderlichen informellen Kompetenzen verbessert werden.
  • … ein Austausch zu "Best Practice"-Beispielen zwischen Zentral-, Ost- und Westeuropa stattfinden.

Das Projekt VAPE ist eine Grundtvig Lernpartnerschaft der Nationalagentur Lebenslanges Lernen (LLL) und wird von 10 PartnerInnen aus 9 Ländern der EU durchgeführt.

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung (Mitteilung) trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.