Winternotschlafstelle

Wenn die Nächte kälter werden, ist die Not kein Dach über dem Kopf zu haben umso größer und schmerzhafter.

Aus diesem Grund öffnet die Caritas in den kalten Wintermonaten eine zusätzliche Notschlafstelle für Obdachlose. Neben einem warmen Bett werden die Hilfesuchenden auch mit einer Jause und einem Frühstück versorgt. Das Angebot steht Obdachlosen von Mitte November bis Anfang April 2017 zur Verfügung.

 

  • JEDEN TAG AB 15h - 8h30

können Obdachlosen sich in der Notschlafstelle wärmen, Kräfte tanken & schlafen. Zusätzlich wird am Abend und in der Früh eine einfache Jause angeboten. Bis zu 60 Nächte kann das Angebot pro Person durchgehend genutzt werden. Pro Nacht wird ein symbolischer Betrag von 1 Euro eingehoben.

  • ÜBER 300 OBDACHLOSE

wurden 2015/2016 in der Winternotschlafstelle versorgt & über 6500 Nächtigungen gezählt. Es wird befürchtet, dass in diesem Jahr der Ansturm noch höher sein wird. 

  • SEIT ANFANG NOVEMBER 2016

hat die Winternotschlafstelle geöffnet. Bereits nach den ersten Tagen zeigt sich, dass der Andrang enorm groß ist und weitere Plätze notwendig werden.

  • DIE KOSTEN FÜR DIE CARITAS

belaufen sich pro Nacht und Verpflegung pro Person auf ca. 15€. Um die Einrichtung bis Anfang April offen zu halten, sowie die Betten aufzustocken und einen weiteren Sanitätscontainer aufzustellen, werden Spenden benötigt.

  • GEMEINSAM

kann es gelingen auch diesen Winter täglich bis zu 60 Personen eine warme Nächtigungsmöglichkeit, Essen und Beratung anzubieten.

 

Was Ihre Spende bewirkt:

  • 15 Euro bringen eine Nacht im Warmen mit Verpflegung
  • 30 Euro kosten Hygieneartikel für eine Woche
  • 45 Euro und drei warme Nächte mit Verpflegung im Winter sind gesichert

 

 

  • Zwei Betten in der Winternotschlafstelle

    Winternotschlafstelle Graz © Caritas

  • Zwei Betten in der Winternotschlafstelle