Haus Franziskus – Notschlafstelle Leoben

© Katholische Kirche Steiermark

Das Haus Franziskus ist eine Anlaufstelle für Menschen in Leoben, die kein Dach über dem Kopf haben.

„Wir möchten Menschen, die keinen Ausweg mehr sehen, einen Platz bieten, an dem sie zur Ruhe kommen können. Wir helfen ihnen auch dabei, eine Perspektive zu entwickeln“, so Elisabeth Pirker, vor Ort als Teamkoordinatorin verwantwortlich. Ab dem 5. Februar 2018 finden bis zu 15 Männer, Frauen und Kinder in Notsituationen in der Caritas-Notschlafstelle in den Räumlichkeiten der Pfarre Lerchenfeld in Leoben ein Dach über dem Kopf und eine einfache Verpflegung.

Ein warmes Bett, Verpflegung, Beratung

Im Haus Franziskus gibt es jeweils einen Raum für Frauen, für Familien und für Männer. Die betroffenen Menschen erhalten dort auch eine kleine Jause und ein einfaches Frühstück. Außerdem gibt es Duschen sowie die Möglichkeit, Wäsche zu waschen. Darüber hinaus bietet die Caritas auch Beratung an.

Täglich geöffnet

Das Haus Franziskus ist täglich geöffnet: In den Wintermonaten Oktober bis Ende März jeweils von 18 Uhr abends bis 8 Uhr früh, in der warmen Jahreszeit von April bis September von 19 Uhr abends bis 8 Uhr früh. Am Montag und am Donnerstag werden in der Zeit von 8.00 bis 11.00 Uhr Beratungen für NotschlafstellenbewohnerInnen angeboten. Während der Öffnungszeiten ist das Haus Franziskus durchgehend besetzt.

Anfahrt mit dem öffentlichen Verkehr

Stadtbus 31 nach Niklasdorf ab Leoben Zentrum oder Leoben Hauptbahnhof bis zur Haltestelle Zentralfriedhof.