Ein Kind auf einem Feld im Südsudan

Ein Zuhause für Waisenkinder in Burundi

Eine halbe Million Kinder ohne Eltern

Fast die Hälfte der zwölf Millionen Menschen in Burundi ist unter 15 Jahre alt. Laut UNICEF sind 500.000 burundische Kinder Waisen, weil sie keine Eltern mehr haben oder diese wegen Krankheit oder Flucht nicht ausreichend für sie sorgen können.


Rund 300 Waisen werden in den Waisenhäusern von Schwester Godelive Miburo vom Orden „Neues Leben in Versöhnung“ liebevoll betreut und versorgt.

Nahrung und Bildung für eine bessere Zukunft

Viele Kinder kommen stark unterernährt ins Waisenhaus wo sie anfangs eine nährstoffreiche und leicht verträgliche Nahrung bekommen. Schon nach wenigen Wochen können manche von ihnen, gesund und bei Kräften, wieder zu ihrer Familie zurückkehren. Kinder die keine Eltern mehr haben werden nach Möglichkeit in Pflegefamilien untergebracht.
Doch nicht immer findet ein Kind Platz in einer Pflegefamilie. Viele bleiben im Waisenhaus wo sie Unterkunft, Kleidung und Verpflegung erhalten. Größere Kinder besuchen die Schule und damit eine Perspektive für eine selbstbestimmte Zukunft. Viele ehemalige Waisenkinder haben mittlerweile eine Ausbildung abgeschlossen, darunter einige die Universität.

 

Helfen Sie mit Ihrer Spende, Waisenkindern in Burundi eine Chance auf eine bessere Zukunft zu ermöglichen!

Hier können Sie spenden: