Beratungssituation

Beratungssituation

Explosion in Beirut

06.08.20 / 10:09

Die Menschen in Beirut, der Hauptstadt Libanons, stehen unter Schock. Nach der enormen Explosion am Dienstag, 4. August, zeigt sich das Ausmaß der Zerstörung: über 100 Tote werden derzeit gezählt, sowie mehrere Tausend Verletzte. Ganze Straßen und Gebäude sind zerstört, das dicht besiedelte Gebiet am Hafen ist schwer betroffen.

Die Menschen kämpfen seit Monaten mit einer schweren Wirtschaftskrise, die das Land nicht zur Ruhe kommen lassen. Der Unmut der Bevölkerung entlädt sich auch in Demonstrationen gegen die Regierung.

In dieser unsicheren Situation sind die Auswirkungen der Explosion kaum noch zu erheben, denn neben dem Verlust an Menschenleben und den strukturellen Schäden, gilt es ein Gefühl der Sicherheit nach diesem Schock zu geben. Die die Caritas und ihre lokalen Partner bieten den betroffenen Menschen Hilfe an. Insbesondere der Schutz und die Versorgung der betroffenen Menschen hat nun oberste Priorität, auch wenn die Caritas selber viele Schäden an Gebäuden zu verzeichnen hat. Mit den lokalen Partnern, unter anderem der Caritas Libanon, wird den Menschen in den kommenden Tagen ein Dach über dem Kopf zur Verfügung gestellt, sie werden mit Nahrungsmitteln, Trinkwasser, Hygienematerial und anderen Nothilfegütern versorgt. Auch psychologische Unterstützung ist in dieser Phase enorm wichtig.

Mit Ihrer Spende können wir rasche und unbürokratische Hilfe leisten! Danke!