Beratungssituation

Beratungssituation

DIGITAL SHADOWS – per App Risiken der Überwachung und des täglichen Internetkonsums kennenlernen

06.07.20 / 11:16

„Eine künstliche Intelligenz ist an der Macht und möchte alle ihre BürgerInnen kontrollieren. Du bist eine der wenigen Personen, die noch nicht von ihrer ‚fehlerlosen‘ Macht überzeugt sind. Ein Whistleblower möchte dich mit aktuellen Fakten, Zahlen und historischen Bezügen zur NS-Zeit wachrütteln  und schickt dich dazu quer durch Graz.“ – So lautet die Ausgangslage für alle SpielerInnen, die in DIGITAL SHADOWS in eine dystopische Welt wie in George Orwells „1984“ eintauchen. Vor allem jungen Menschen möchte die Caritas Akademie der Caritas Steiermark so Zusammenhänge zwischen persönlichem Verhalten in der digitalen Welt, Gesellschaftspolitik und Menschenrechten lebensnah vermitteln. 

DIGITAL SHADOWS ist ein Kooperationsprojekt der Caritas Akademie, der HLW für Sozialmanagement der Caritas Steiermark in Graz, dem Centrum für Jüdische Studien Graz und der Cryptoparty Graz.

Gratis Download

Bis Juli 2023 kann das Spiel mit der App „Actionbound“ über einen QR-Code kostenlos gestartet werden. Den Code finden Interessierte entweder online auf https://en.actionbound.com/bound/digitalshadowsgraz , sowie auf allen Flyern, Postkarten und Postern zum Projekt.

Zehn Stationen in der Grazer Innenstadt

Anhand der historischen und/oder aktuell relevanten Grazer Schauplätze spielt man sich so in etwa zwei Stunden durch eine Welt, in der eine künstliche Intelligenz an der Macht ist und die österreichischen BürgerInnen zu einem komplett transparenten Verhalten zwingt. Als SpielerIn hat man auf den zehn Stationen vom ehemaligen Standort der Gestapo am Parkring 4 (heute Sitz der Polizei), über die GKK am Josef Pongratz Platz, bis zu einem Stolperstein zum Gedenken an NS-Opfer in der Annenstrasse die Wahl: Spielt man da noch mit oder geht das Ganze dann doch etwas zu weit?

Zielgruppe

Das Spiel ist für Jugendliche, Erwachsene, Studierende sowie für ganze Schulklassen gedacht. Die Teilnahme ist kostenlos und jederzeit möglich! Die Dauer der Tour (ca. zwei Stunden) kann individuell angepasst werden: Entweder spielt man alle drei Levels in einem durch, oder man teilt sich die Levels auf mehrere Tage auf.

Ziel des Projektes

DIGITAL SHADOWS klärt spielerisch und interaktiv über vergangene und aktuelle Risiken auf, die im Zusammenhang mit Überwachung und dem täglichen Internet-Konsum stehen.

Statements

Rolf Spiegel, MA , Bereichsleitung Bildung und Interkultur der Caritas Steiermark:

„Mit dem neuen Plan, sogenannte ‚Digital Shadows‘ (digitale Schatten) in Graz aufzuzeigen, wird im Rahmen des Kulturjahres 2020 in Graz mit Schülerinnen der HLW für Sozialmanagement ein wichtiges Bildungsprojekt mit historischem und aktuellem Bezug umgesetzt. Kritisch werden dabei diverse Methoden digitaler Konzerne aufgezeigt und mit ethischen und menschrechtlichen Fragestellungen in Verbindung gebracht.“

Mag.a Christine Hoffelner, Projektleitung Digital Shadows, Caritas Akademie:

„In Zeiten von Alexas und Siris im eigenen Wohnzimmer stellt sich vermehrt die Frage, inwiefern von diversen Firmen noch dem Artikel 12 der Menschenrechtskonvention Beachtung geschenkt wird, der besagt: ‚Niemand darf willkürlichen Eingriffen in sein Privatleben, seine Familie, seine Wohnung und seinen Schriftverkehr oder Beeinträchtigungen seiner Ehre und seines Rufes ausgesetzt werden. Jeder hat Anspruch auf rechtlichen Schutz gegen solche Eingriffe oder Beeinträchtigungen.‘ Das Kulturjahr 2020 stellt die Frage ‚In welcher Gesellschaft wollen wir leben?‘ Mit dem Projekt „Digital Shadows“  beantworten 11 Schülerinnen aus Graz, wie sie die Welt nicht erleben wollen."

⇒ Nähere Informationen zum Projekt und zu den Schauplätzen des Spiels, sowie den QR-Code zum Download der App finden Sie online auf www.caritasakademie.at/digital-shadows