Beratungssituation

Beratungssituation

Corona-Nothilfe im Ausland - Menschen in Krisenregionen besonders betroffen

09.06.20 / 14:54

In den Projektpartnerländern der Caritas Steiermark Auslandshilfe sind zahllose Menschen schwer von der Corona-Krise betroffen. Meist gibt es Ausgangssperren und Bildungseinrichtungen sind geschlossen. Die Maßnahmen der Regierungen haben das vorrangige Ziel, die Ausbreitung der Krankheit einzudämmen und dadurch so viele Leben wie möglich zu schützen. Doch diese Maßnahmen verschärfen die ohnehin schwierige Situation der armutsbetroffenen Bevölkerung. 

Auch Österreich befindet sich in einer schwierigen und herausfordernden Situation. In Ländern, die deutlich weniger Kapazitäten haben als wir, kann sich die derzeitige Situation jedoch zu einer humanitären und sozialen Katastrophe von ungeahntem Ausmaß entwickeln.

Die MitarbeiterInnen der Auslandshilfe der Caritas Steiermark geben einen Einblick in ihre Arbeit in Corona-Zeiten und berichten über die Situation in den Projektpartnerländern.

Corona Nothilfe im Ausland

Caritas Steiermark Auslandshilfeleiterin Brigitte Kroutil-Krenn berichtet über die Arbeit der Caritas Auslandshilfe in Corona-Zeiten.

Die Caritas Steiermark Auslandshilfe arbeitet aktuell gemeinsam mit ihren Projektpartnern an den Auswirkungen der Corona-Krise. Auslandshilfeleiterin Brigitte Kroutil-Krenn erklärt warum gerade jetzt Solidarität über die Grenzen hinaus besonders wichtig ist.

Corona-Nothilfe in Afrika

Caritas Steiermark Auslandshilfe Referent Georg Gnigler über die Situation während der Covid 19-Pandemie in den Caritas Projektländern Burundi und dem Südsudan.

Die Corona-Situation in Afrika stellt sich grundsätzlich sehr anders dar als bei uns und ist nur eine von vielen aktuellen Krisen im Land. Georg Gnigler berichtet über die Auswirkungen und zusätzliche Gefahren wie die Heuschreckeninvasion, die zu einer Hungersnot ungeahnten Ausmaßes führen könnte.

Corona-Nothilfe in Osteuropa

Caritas Steiermark Auslandshilfe-Referentin Anna Steiner über die Situation während der Covid 19-Pandemie in den Caritas Projektländern Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Rumänien, der Slowakei und Ungarn.

In den vergangenen Wochen und Monaten hat die Covid-19 Pandemie die ganze Welt erschüttert. Eines ist klar geworden: Wer arm ist, kommt noch schlechter durch die Krise. Anna Steiner berichtet über die Situation in den Caritas-Projektländern in Osteuropa.