Beratungssituation

Beratungssituation

Was gemeinsam möglich ist: Caritas Wirkungsbericht 2019 ist online - Rückblick auf ein „normales“ Jahr

19.05.20 / 10:36

Hilfe und Unterstützung für mehr als 96.000 Menschen in der Steiermark. Fast 150.000 Stunden, die Freiwillige geleistet haben. Und 10,6 Millionen Euro aus Spenden, Sachspenden und Sammlungen: Mit diesen Zahlen blickt die Caritas Steiermark auf das Jahr 2019 zurück.

„Wie „normal“ das vergangene Jahr war, trotz all der Herausforderungen, sehen wir jetzt erst im Rückblick und mit dem Wissen, dass alles für unsere ganze Gesellschaft von einem Tag auf den anderen ganz anders sein kann“, betont Caritasdirektor Herbert Beiglböck im Vorwort. Der Wirkungsbericht ist ab sofort online unter www.caritas-wiewirwirken.at einzusehen.

Acht Geschichten von Engagement und gelungener Hilfe

Darin geben acht Geschichten in Videos und Fotos den Zahlen ein Gesicht: Vier freiwillige HelferInnen berichten von ihren Einsätzen, ihrer Motivation und ihren Erfahrungen. Und vier Menschen, denen die Caritas in unterschiedlichen Lebenssituationen zur Seite stand, erzählen von Not und Hoffnung, Verzweiflung und Vertrauen. Beiglböck verbindet die Präsentation des Caritas Wirkungsberichts mit einem Dank an die SpenderInnen für ihre Unterstützung: „Sie ermöglichen uns, Menschen in Not zu begleiten und unsere Hilfe auch in besonders herausfordernden Zeiten wie diesen in der gleichen Intensität fortzusetzen.“

Begleitung bei der Integration bis zur Familienhilfe

Die Geschichten präsentieren die Tätigkeit der Caritas in den vier Bereichen Beschäftigung und Sachspenden, Betreuung und Pflege, Bildung und Interkultur sowie Hilfe für Menschen in Not. Das Pensionistenpaar Anna und Hans aus Graz erzählt von Unternehmungen mit dem 20jährigen Flüchtling, um den sie sich seit drei Jahren als „Buddies“ kümmern: „Habib ist unser afghanischer Enkel, er hilft bei der Kürbisernte und hat einen Berufsschulabschluss gemacht“.

„Geniert euch nicht, holt euch Hilfe!“

Lissi aus Knittelfeld spielt mit ihren Kindern in der Küche: „Ich hab’s geschafft“, sagt die Obersteirerin, die von der Familienhilfe im letzten Jahr unterstützt wurde. „Ich war nur noch Haut und Knochen“, erinnert sie sich, „und innerlich zerfressen.“ Hochschwanger hat sie sich von ihrem Mann getrennt und sich Hilfe organisiert, die sie im schwierigen Alltag als Alleinerzieherin mit vier Kindern begleitete. Heute sagt sie: „Ich kann allen Frauen in ähnlicher Situation nur raten: Geniert euch nicht, holt euch Hilfe!“

Über 96.000 Menschen in der Steiermark

Bei einem Jahresbudget von 97,38 Millionen Euro erreichte die Caritas im vergangenen Jahr in der Steiermark und in der Auslandshilfe insgesamt mehr als 117.000 Menschen, davon über 96.000 Menschen in der Steiermark. 10,6 Millionen Euro kamen dabei aus Spenden (inklusive Sachspenden). Knapp 71,4 Millionen waren Entgelte für Dienstleistungen. Dazu kamen Subventionen und Zuschüsse der öffentlichen Hand sowie kirchliche Beiträge in Gesamthöhe von 14,8 Millionen Euro.


Der Wirkungsbericht ist hier online:

www.caritas-wiewirwirken.at