Beratungssituation

Beratungssituation

Begegnung hilft. Menschen in Not. Haussammlung 2020

05.02.20 / 07:20

Foto: Caritas

Ab Februar startet in den Pfarren die jährliche Haussammlung für die Caritas. Begegnung hilft. Unter diesem Motto werden in den kommenden Wochen auch heuer wieder rund 3.600  Haussammlerinnen der Caritas  an Türen klopfen, Bekanntschaften knüpfen oder vertiefen und um Spenden bitten. 

Sammler und Sammlerinnen und auch Besuchte erleben das jährliche Ritual der Haussammlung als Gelegenheit, miteinander zu reden. Dieser „Nebeneffekt“, Menschen, die aufeinander zugehen und im Gespräch bleiben,  wird immer wichtiger. Die Haussammlung zeigt, wie gut Pfarren und die Caritas zusammenspielen. Die Sammlerinnen kommen aus den Pfarren und zehn Prozent der gesammelten Spenden gehen in die jeweiligen Pfarren. Ein Großteil der Spenden, die bei der Caritas verbleiben, fließen in die Beratungsstellen zur Existenzsicherung (BEX) und damit in die steirischen Regionen. Diese Andockstellen der BEX für Menschen in großer Not werden heuer in der Steiermark stark ausgebaut.

Flächendeckendes Angebot in der Region

Die Beratungsstelle zur Existenzsicherung (BEX) ist der wesentliche Hebel der Caritas Steiermark. Ihre MitarbeiterInnen leisten erste Hilfe in der Not und helfen den Menschen ihre Lebenssituation abzusichern. Neben der BEX in Graz gibt es bereits Beratungsstellen in Leoben, Knittelfeld, Voitsberg, Bruck an der Mur, Kapfenberg und Hartberg. Nun wird das Angebot flächendeckend ausgebaut. Gestartet wurde bereits mit BEX-Beratungsstellen in Leibnitz und in Deutschlandsberg. MitarbeiterInnen der Caritas und der Diözese schließen sich zur mobilen Armutsbekämpfung zusammen. Dazu kommen BEX-Einschulungen für alle, die sich dabei ehrenamtlich engagieren möchten. Die sich daraus ergebende Zusammenarbeit von Pfarren, Seelsorgeräumen und Caritas ist zentral für die anstehende Verstärkung der Regionalisierung.

Mehr zur Haussammlung: https://www.caritas-steiermark.at/haussammlung/