Beratungssituation

Beratungssituation

Gute Begleitung bis zuletzt: Alle Caritas-Pflegewohnhäuser mit Hospizgütesiegel ausgezeichnet

31.10.19 / 14:45

Eine verständnisvolle, von Vertrauen getragene Begleitung für Menschen in ihrer letzten Lebensphase im Pflegewohnhaus: dafür steht das Hospizgütesiegel, das vom Hospizverband nach genauen Kriterien vergeben wird. Im jüngsten Lehrgang, der am Montag mit der Übergabe der Auszeichnungen abgeschlossen wurde, hat die Caritas die Pflegewohnhäuser in Leoben, Graz-St. Peter und Straßgang in diesem Sinn qualifiziert. Nun bieten alle 16 Pflegewohnhäuser der Caritas in der Steiermark diese besondere Qualifikation. Die Caritas ist damit Vorreiterin in der Steiermark.

⇒ Foto: Die Teams der Caritas-Pflegewohnhäuser bei der Gütesiegelverleihung in Schloss St. Martin

„Um einen sterbenden Menschen auf dem letzten Weg zu begleiten braucht es vor allem ein offenes Ohr, haltende Hände und die Bereitschaft, mit vollem Herzen dabei zu sein“, betont Petra Prattes, Bereichsleiterin Betreuung und Pflege in der Caritas Steiermark. Deshalb sei ein offener Umgang mit dem Thema Sterben und Tod im Arbeitsalltag in den Pflegewohnhäusern wichtig: „Gefühle, die mit Tod und Trennung verbunden sind, wie Angst, Verlust und Trauer, sollen offen angesprochen werden. Ehrlichkeit schafft Vertrauen und ermöglicht tiefe Verbundenheit.“

Gelebte Hospizkultur

Das Hospizgütesiegel bescheinigt eine ganzheitliche Qualifizierung im Umgang und in der Betreuung schwerkranker und sterbender Menschen. Die in diesem Sinne entwickelten Schulungen des Hospizverbandes zur Qualifikation geben Anleitung, Hospizkultur in die tägliche Arbeit zu integrieren. „Es zeigt sich, dass die Integration von Hospizkultur in den Alltag in den Pflegewohnhäusern positive Auswirkungen auf alle Beteiligten hat“, schildert Prattes die Erfahrungen. Sowohl BewohnerInnen als auch MitarbeiterInnen und die Angehörigen profitierten von gelebter Hospizkultur.

29.000 Stunden Schulung

Die Caritas Steiermark hat 2010 begonnen, ihre Pflegewohnhäuser für dieses Gütesiegel zu qualifizieren. Seitdem haben 748 Beschäftigte 43 Seminare besucht und insgesamt fast 29.000 Stunden Schulungen absolviert. Gerhild Hirzberger, verantwortlich für Hospizarbeit und Palliative Care in der Caritas Steiermark, betont: „Ich freue mich, dass nun alle unsere Häuser dieses Gütesiegel tragen. Das ist ein wertvolles Qualitätsmerkmal und gibt sowohl den SeniorInnen als auch den Angehörigen Sicherheit.“

Verleihung durch den Hospizverein

Der Hospizverein Steiermark hat am Montag die Leitungen von insgesamt 13 Pflegewohnhäusern verschiedener Träger in der Steiermark im Schloss St. Martin mit dem Gütesiegel ausgezeichnet. Die Caritasteams der Caritas-Pflegewohnhäuser in  Leoben, Graz-St. Peter und Straßgang freuten sich über die Verleihung nach der intensiven Ausbildung.