Beratungssituation

Beratungssituation

Homeless World Cup 2018: Erstes Match und erster Sieg für Österreichs Nationalteam

14.11.18 / 11:07

Die Spieler des österreichischen Homeless World Cup (HWC) Nationalteams sind am Dienstag, dem 13. November, mit einem 4:2 Erfolg gegen Hong Kong in die diesjährige soziale Straßenfußball Weltmeisterschaft in Mexico City gestartet.

Nachdem sich die österreichische Mannschaft rund um HWC-Teamchef Gilbert Prilasnig bei einem Stadtrundgang und einem Ausflug zu den weltbekannten Pyramiden von Teotihuacan von der sechzehnstündigen Anreise am Samstag und dem siebenstündigen Zeitunterschied erholen konnte, erfolgte am Dienstag der Start in den 16. Homeless World Cup 2018 in Mexico City.

Eröffnung und Gedenken an Harald Peter Schmied                                            

Bereits am frühen Vormittag versammelten sich im historischen Zentrum von Mexiko City die 56 Teams aus aller Welt, um mit einer Parade rund um den Zocalo-Platz in den heurigen Homeless World Cup zu starten. Mit dabei auch das von der Caritas Steiermark koordinierte österreichische HWC Nationalteam, das auf der Parade sogar vom österreichischen Botschafter Franz Josef Kuglitsch begleitet wurde. Die Mannschaften zogen gemeinsam in das Stadion am Zocalo ein, wo in einer Eröffnungsshow mit Tanz- und Musikeinlagen die 16. Soziale Straßenfußball-Weltmeisterschaft von Mel Young, dem Präsidenten der Homeless World Cup Foundation, eröffnet wurde. Bevor diese Feier unmittelbar mit dem Eröffnungsmatch Mexiko gegen Italien endete, gab es noch eine Trauerminute für den kürzlich verstorbenen Steirer Harald Peter Schmied, der gemeinsam mit Mel Young die Idee zum Homeless World Cup hatte und 2003 das erste Turnier am Grazer Hauptplatz organisierte.

Erfolg gegen Hong Kong

Mit einer Trauerminute begann schließlich auch das erste Match für das österreichische Team gegen Hong Kong, da Harald Peter Schmied das Homeless World Cup Projekt auch in Österreich etabliert, und jahrelang geleitet hatte.

Das Match begann für das nervös startende österreichische Team mit einem Gegentor, doch Ali Reza Faizi konnte mit seinem Ausgleichstreffer bereits kurz danach den Umschwung einleiten. Durch weitere Treffer von Hussain Azizi und Jawad Safai ging es mit 3:1 in die Pause. In der zweiten Hälfte hatten wieder die Asiaten den besseren Start: In dieser Phase war es aber ein starker Afshar Alizadeh, der nicht nur einen Penalty abwehrte, sondern auch mit weiteren Paraden das rot-weiß-rote Team vor Schlimmerem bewahrte. Hong Kong konnte zwar mit einem Treffer zum 3:2 aufholen, doch Jawad Safai stellte mit seinem zweiten Treffer den 4:2 Endstand her.

Test gegen Südafrika

Den Nachmittag nutzte das österreichische Team, um gegen Südafrika in einem Freundschaftsspiel an der taktischen Feinabstimmung zu arbeiten. Gegen die gewohnt starke afrikanische Mannschaft gelang dabei ein 3:3 Unentschieden nach regulärer Spielzeit. Im Penaltyschiessen verwertete Hussain Azizi für Österreich, beim knapp verschossenen Penalty der Südafrikaner musste Goalie Thomas Zwölfer nicht mehr eingreifen, was unserem Team einen Erfolg und einen Motivationsschub für die nächsten Spiele brachte.

Erster Schritt in Richtung Zwischenrunde

Morgen folgen die Matches gegen Kirgistan und Italien, bevor es im abschließenden Gruppenspiel der Vorrunde gegen die Hausherren und Mitfavoriten aus Mexiko geht. Durch die drei Punkte aus dem Eröffnungsspiel ist das österreichische Team seinem ersten Ziel einen Schritt näher: Die Vorrundengruppe unter den besten drei zu beenden, um für die Zwischenrunde in die obere Turnierhälfte der besten 24 Teams aufzusteigen.

Fotos

Aktuelle, honorarfreie Fotos finden Sie 14 Tage lang zum Download auf https://wolke.caritas-steiermark.at/index.php/s/BGBDpJJTikoo6Jo ((c) Caritas)

Aktuelle Informationen

Aktuelle Informationen und Ergebnisse rund um das österreichische HWC Team in Mexico City erhalten Sie täglich auf https://www.homelessworldcup.at/homeless-world-cup/aktuelles/der-homeless-world-cup-2018-in-mexico-city/