Beratungssituation

Beratungssituation

Carla Weiz: Stimmen zur Eröffnung des neuen Sachspendenmarktes der Caritas

20.03.18 / 11:44

WegbegleiterInnen über den neuen Carla (Caritas-Laden) in Weiz, der seit dem 15. März 2018 Second-Hand-Ware für einen guten Zweck und ein soziales Beschäftigungsprojekt in zentraler Lage in der Bezirkshauptstadt vereint.

 

 

„Wir haben uns in Weiz von Pfarre und Stadt sehr gut aufgenommen gefühlt und freuen uns, dass wir in so toller Lage dieses Geschäft mit diesem Angebot aufmachen können.“

Peter Prettenhofer, Geschäftsführer LEO GmbH, Gemeinnützige Beschäftigungsgesellschaft

„Die Carla-Shops sind ein Beispiel im Kleinen, dass es möglich ist, mehrere politische und soziale Zielsetzungen gleichzeitig zu verfolgen.“

Herbert Beiglböck, Caritasdirektor Steiermark

„Auch in Zeiten der Hochkonjunktur findet nicht jeder Arbeit. Hier zu unterstützen, ist uns ein Anliegen. Und wir wissen auch, dass die Chancen auf einen regulären Arbeitsplatz für die Menschen dadurch steigen.“

Günther Reitbauer, AMS-Geschäftsstellenleiter

„Aus Sicht der betroffenen Menschen ist es wichtig, dass das Spektrum an unterstützten Arbeitsplätzen größer wird und auch Stellen gefördert werden, die ein besseres Image haben.“

Franziska Ziegler, AMS

„Der Carla ist ein Gewinn für die Stadt, weil er das Spektrum erweitert und weil wir konkret als Kommune mitwirken können, dass Perspektiven entstehen. Wir freuen uns, dass wir den Menschen anbieten können, einen Schritt zurück in die Arbeitswelt zu gehen“.

Erwin Eggenreich, Bürgermeister von Weiz

„Wir verstehen uns im Miteinander von kleinen Initiativen, Gruppen und der Pfarre als Partner in Nachhaltigkeit. Mit dem Laden und mit dem Café wollen wir Menschen einen Ort anbieten, wo sie wieder mittendrin im Leben sind.“

Peter Wagner, Bereichsleiter Beschäftigung und Sachspenden bei der Caritas Steiermark