Beratungssituation

Beratungssituation

Terroranschläge in Paris: Mehr Demokratie, Offenheit und Mitmenschlichkeit als Antwort

14.11.15 / 08:32

Michael Landau: „Terror will Angst erzeugen und die Gesellschaft spalten. Wo wir mit Hass reagieren, werden wir zu Erfüllungsgehilfen der Täter.“

 „Ich bin tief bestürzt und fassungslos angesichts der furchtbaren Ereignisse in Paris. Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen der Toten. Den Opfern und Angehörigen Mitgefühl und Gebet“, zeigt sich Caritas Präsident Michael Landau in einer ersten Stellungnahme zu den Pariser Terroranschlägen von Freitagnacht betroffen.

„Terror will Angst und Unsicherheit erzeugen, Hass säen und die Gesellschaft spalten. Wir sind geschockt, aber wir werden unsere Werte nicht aufgeben. Wer auf Terror mit Einschränkung von Bürgerrechten, Hass und Ausgrenzung reagiert, ist Erfüllungsgehilfe von Zielen der Täter", so Landau. "Gemeinsam wird Europa diesem Angriff auf Demokratie, Freiheit und Stabilität entgegentreten. Unsere Antwort muss lauten: mehr Demokratie, mehr Offenheit, mehr Menschlichkeit. Der Kampf gegen Terror ist unerlässlich. Aber ebenso unerlässlich ist und bleibt, dass wir unsere Werte weiterhin konsequent leben: Nächstenliebe, Respekt, Toleranz und Mitmenschlichkeit. Wir dürfen uns durch Hass und Terror nicht spalten lassen. Werte, die uns wichtig sind, können von einzelnen zwar verraten, aber nur von uns allen gemeinsam bewahrt werden."