Beratungssituation

Beratungssituation

Severin weiter in Führung beim RAAM

23.06.15 / 12:46

Severin Zotter radelt quer durch die USA beim Race across America an Weizenfeldern vorbei.

Nur noch rund 870 km trennen Severin Zotter von seinem bisher größten sportlichen Erfolg. Der zweitplazierte US-Amerikaner David Haase liegt mehr als 260 km hinter ihm, er sollte also Zotters Sensationssieg nicht mehr gefährden können.

Seit dem Start am 12. Juni hat der Extremsportler bei harten Wetterbedingungen bereits 3915 Kilometer von Oceanside in Kalifornien über die Rocky Mountains und durch die Wüste Arizonas zurückgelegt.
Der Radsportler und Caritas-Mitarbeiter radelt dabei für einen guten Zweck: Über die Caritas sammelt er während seiner Fahrt Spenden für syrische Flüchtlingskinder.


Die harten Strapazen der zurückliegenden Woche scheinen an Zotter beinahe spurlos vorübergegangen zu sein. Sein Team, dass ihn während des gesamten Rennens begleitet, berichtet von einem gutgelaunten Severin Zotter, und das bei Schlafpausen, die maximal eine Stunde dauern.

Mittlerweile ist auch die Öffentlichkeit auf Zotter aufmerksam geworden, Interviews werden gegeben und für Autogramme bleibt der Caritas Mitarbeiter auch schon mal zwei Minuten am Straßenrand stehen.


Falls es Severin Zotter gelingt, seinen Vorsprung ins Ziel zu bringen und das Race across America 2015 als erster zu  beenden, ist er einer von bisher nur drei "Rookies", das heißt, Neulingen beim RAAM, die in der gesamten Geschichte des RAAM gleich auf Anhieb den Sieg heimfahren konnten!


Die letzten Etappen führen noch einmal durch zum Teil extrem steiles Gelände der Apalachen, bevor es Richtung Ziel in Annapolis im Bundesstaat Maryland geht. Eine große Fangemeinde spornt Zotter mit Postings via Facebook an:  „Trotz Trauer in Graz bin ich stolz auf dich und dein Team. Tritt in die Pedale und zeig, dass Menschen toll sein können und Gutes tun“, schreibt eine Unterstützerin.


Eine besondere Unterstützung kommt jetzt aus Montréal. Jene Künstler und Designer, die während des Design Monat Graz in Graz ausgestellt haben, spenden den Erlös des Design-Supermarkts in Höhe von gut 300 Euro sowie weitere Designobjekte, die im Caritas-Laden Carla&Paul verkauft werden sollen.

Die Caritas dankt Severin Zotter und seinem Team, der CIS (Creative Industries Styria), den Firmen Spar und Güssinger sowie der Radfahrer-Community und allen, die den Sportler mit Spenden und Aktionen unterstützen. Bisher sind Spenden von mehr als 130 Einzelpersonen eingegangen.


Bitte unterstützen Sie Severin auf den letzten Kilometern zum Ziel!

Hier online spenden

Spendenkonto: AT34 6000 0000 0792 5700
Kennwort: Severin Zotter