Beratungssituation

Beratungssituation

10 Kamele geben Hoffnung in Kenia

01.06.15 / 11:02

Als Besitzerin von Österreichs größter (21) Kamelherde (und vieler weiterer Tiere wie Büffel, Lamas, Riesenschildkröten etc.) war Irmgard Schober von "Pechmann's alte Ölmühle" in Ratschendorf sofort Feuer und Flamme für ein „Kamel“-Spendenprojekt der Caritas im Rahmen der Aktion „Schenken mit Sinn“:


Für eine Spende in der Höhe von 375 € konnte für eine Nomadenfamilie in Kenia ein Kamel als lebensnotwendiges Nutztier angeschafft werden.

Im Sommer 2013 startete die Familie Schober in ihrer Buschenschank und Ölmühle in Ratschendorf, die in der Sommerzeit von hunderten Gästen täglich besucht wird, eine beeindruckende Spendenoffensive: Einerseits spendete die Familie schnell selbst eineinhalb! Kamele, andererseits rief sie über Speisekarten, weitere Info vor Ort und viel Mundpropaganda ihre BesucherInnen auf, das Projekt zu unterstützen. Mit großem Erfolg, wie jetzt die Bilanz zeigt: 10 Kamele können Caritasdirektor
Franz Küberl – symbolisch vom lokalen Bäcker in Brot gebacken – übergeben werden. 10 Kamele, die einer Schule in Kenia dann zu Gute kommen und Kinder aus ärmsten Verhältnissen unterstützen werden.

Caritsdirektor Franz Küberl dankt bei dieser außergewöhnlichen Spendenübergabe der Familie Schober und ihren Gästen sehr herzlich. „Ich bin beeindruckt“, betont er, „was hier durch die Begeisterung und den Einsatz der Familie Schober an Hilfe möglich geworden ist. Natürlich verbinden die Kamele hier und in Afrika, aber die Familie Schober beweist, wie die Verbindung zwischen Menschen, die Solidarität für die ärmsten Regionen auf unserer Welt, tatkräftig gelebt wird.

Ganz ehrlich, ich wünsche mir ganz viele solcher Initiativen und viele NachahmerInnen. Und natürlich, da die Kamelaktion im Rahmen von Schenken mit Sinn und hier ausgelaufen ist, vielleicht einmal wieder eine ähnliche Aktion an diesem wunderbaren Ort. Besonders schön ist es, dass Frau Schober heute nicht nur mich, sondern auch die Kinder des Caritas-Marienkindergartens eingeladen hat: Dieser Ausflug, den auch der Gratisbus von Reisebüro Ofner möglich macht, ist zweifelsohne das Highlight des Kindergartenjahres!“