Beratungssituation

Beratungssituation

Neuer Rekord von Severin Zotter

21.04.15 / 11:05

Severin Zotter auf seiner Rekord-Radfahrt Österreich Süd-Nord.

Foto: kk

Severin Zotter hat seinen Rekordversuch der Österreich Süd-Nord-Durchquerung am Samstag, den 18.4.2015 trotz extremer Wetterbedingungen erfolgreich zu Ende gebracht. Er benötigte für die 402 km 13 Stunden und 10 Minuten und hat damit den alten Rekord von Herbert Meneweger um mehr als eine Stunde unterboten.  

Der Start am Seebergsattel an der Grenze zu Slowenien verzögerte sich aufgrund des Schneefalls und Temperaturen von leicht über 0°C um einige Minuten. Im weiteren Verlauf hatte Zotter mit starkem Gegenwind wiederholten Schnee- und starken Regenfällen zu kämpfen. Unbeirrt bahnte er sich auf dem TREK Speed Concept den Weg quer durch Österreich. Auf den letzten 150km beruhigte sich auch das Wetter und somit konnte die Testfahrt für das Race Across America im Juni positiv abgeschlossen werden. 

Gute Vorbereitung zum Race Across America

„Wir konnten die Abläufe für das RAAM perfekt testen und haben gute Erkenntnisse gewonnen in welchen Bereichen wir noch weiterarbeiten und uns verbessern müssen. Natürlich hätte ich mich über etwas besseres Wetter gefreut, so konnten wir uns aber mehr aus der Fahrt rausholen und es wurden bereits Extremsituationen, wie sie auch beim RAAM vorkommen können simuliert – das war auch enorm wichtig für das gesamte Team. Dass der Rekord dennoch geklappt hat, stimmt mich für Amerika sehr zuversichtlich.“ so Zotter.

Hilfe für syrische Flüchtlingskinder

"Er ist Sozialarbeiter bei Caritas Drogenstreetwork", erklärt Caritasdirektor Franz Küberl, "und er hat sich mit der Teilnahme am Race Across America ein gewaltiges Ziel gesteckt. Er verknüpft seine sportlichen Aktivitäten mit einem Charity-Gedanken."

Gemeinsam mit der Auslandshilfe der Caritas Steiermark werden Spenden für syrische Flüchtlingskinder im Libanon gesammelt. Das Ziel ist es, 5 Euro pro gefahrenen Kilometer zu sammeln. Bei der vollen Distanz von 5.000 Kilometern von der West- zur Ostküste käme man über dieses ambitionierte Online-Fundraising-Projekt auf eine Gesamt-Spendensumme von 25.000 Euro, die zur Gänze in die Hilfe für syrische Flüchtlingskinder im Libanon gehen.

Caritasdirektor Küberl freut sich in doppelter Hinsicht

"Ich freue mich heute in doppelter Hinsicht", sagt Küberl weiter. "Zum einen ist man als Verantwortlicher der Caritas stolz darauf, wenn MitarbeiterInnen auch abseits ihrer hauptberuflchen Tätigkeit durch besondere Talente auffallen. Es gibt ein Leben abseits der Erwerbsarbeit - sogar in der Caritas - und die Erfahrungen in der Freizeit sind wichtig für die innere Balance des ganzen Menschen." 

 

Severin Zotter unterstützen

  • Severin Zotter auf seiner Rekord-Radfahrt Österreich Süd-Nord.

    © kk

  • Severin Zotter auf seiner Rekord-Radfahrt Österreich Süd-Nord.

    © kk

  • Severin Zotter auf seiner Rekord-Radfahrt Österreich Süd-Nord.

    © kk

  • Severin Zotter auf seiner Rekord-Radfahrt Österreich Süd-Nord.

    © kk

  • Severin Zotter auf seiner Rekord-Radfahrt Österreich Süd-Nord.

    © kk

  • Severin Zotter auf seiner Rekord-Radfahrt Österreich Süd-Nord.

    © kk

  • Severin Zotter auf seiner Rekord-Radfahrt Österreich Süd-Nord.

    © kk

  • Severin Zotter auf seiner Rekord-Radfahrt Österreich Süd-Nord.

    © kk

  • Severin Zotter auf seiner Rekord-Radfahrt Österreich Süd-Nord.
  • Severin Zotter auf seiner Rekord-Radfahrt Österreich Süd-Nord.
  • Severin Zotter auf seiner Rekord-Radfahrt Österreich Süd-Nord.
  • Severin Zotter auf seiner Rekord-Radfahrt Österreich Süd-Nord.
  • Severin Zotter auf seiner Rekord-Radfahrt Österreich Süd-Nord.
  • Severin Zotter auf seiner Rekord-Radfahrt Österreich Süd-Nord.
  • Severin Zotter auf seiner Rekord-Radfahrt Österreich Süd-Nord.
  • Severin Zotter auf seiner Rekord-Radfahrt Österreich Süd-Nord.