Beratungssituation

Beratungssituation

Haussammlung 2015 gestartet

13.02.15 / 14:01

Pfarrer Dr. Josef Wilfing und Caritasdirektor Franz Küberl

Als größte und wichtigste Sammlung der Caritas für Menschen in Not in der Steiermark wird die Haussammlung heuer bereits zum 65. Mal durchgeführt. Rund 4.000 HaussammlerInnen sind von  1. Februar bis 3. April wieder im ganzen Land unterwegs. Sie führen in dieser Zeit hunderttausende Gespräche, sie besuchen Menschen in ihrem unmittelbaren Lebensumfeld und bitten sie um ihre Mithilfe, dass Notleidenden in der Steiermark geholfen werden kann.

Caritasdirektor Franz Küberl betonte bei der heutigen Pressekonferenz die Bedeutung der Haussammlung für die Bekämpfung der Not in der Steiermark. „Die Haussammlung ist ein starkes Zeichen dafür, dass viele Menschen den Aufruf zum Teilen hören. Sie ist aber auch ein Hinweis darauf, dass es Armut in unserer unmittelbaren Umgebung gibt.“ Daher lindert die Haussammlung die Not in der Steiermark. Sie ist eine der größten – wenn nicht die größte – soziale Initiative im Land. Dabei baut die Caritas auf die steirischen Pfarren als Drehscheiben und Koordinierungsstellen. Im Vorjahr wurden über 900.000 Euro gesammelt. Ein Zehntel des Sammlungsergebnisses bleibt auch direkt in den Pfarren, um die Not vor Ort zu bekämpfen.

Pfarrer Josef Wilfing aus Hausmannstätten freut sich darüber, dass es gelungen ist, die Haussammlung in seiner Pfarre wieder zu neu beleben. „Nach einigen Jahren Pause wurde ab 2011 die Caritas-Haussammlung wieder ins Leben gerufen, es waren jährlich ca. 40 Haussammler im Pfarrgebiet unterwegs und das Sammelergebnis bewegte sich in den letzten vier Jahren zwischen 7.300 und 9.500 Euro.“

Gemma höffn! Wir ziehen den Hut vor Ihrer Solidarität!

Jetzt Spenden! 

Caritas Haussammlung 2015, IBAN AT 34 6000 0000 0792 5700, BIC OPSKATWW

 

Pressemappe