Beratungssituation

Beratungssituation

Ein voller Erfolg: Das war der youngHeroes Day

11.02.15 / 14:49

Logos werden in Werbeagenturen entworfen, Betten bei IKEA bezogen und Artikel sortiert, die Süßwarenabteilung von SPAR neu bestückt und KundInnen in Banken betreut: das sind nur einige der Tätigkeiten, die heute Jugendliche in der ganzen Steiermark ausüben - und gleichzeitig unterstützen sie durch ihre Leistung Kinder in Not in Caritasprojekten.

Als "exzellente Gelegenheit für junge Menschen einen Blick in eine mögliche berufliche Zukunft zu werfen" bewertet Caritasdirektor Franz Küberl die Aktion und freut sich in der Leibnitzer Filiale der Steiermärkischen Sparkasse über den Enthusiasmus von Michaela Rauscher, die er stellvertretend für 200 Schülerinnen und Schüler an diesem Tag besucht. "Ich hoffe," betont er, "es wird für beide Seiten - die Unternehmen und die Jugendlichen - ein guter Tag."

Ein Lokalaugenschein in mehreren Betrieben zeigt, dass durchaus beide Seiten und natürlich die Kinder in furchtbaren Notsituationen in Syrien und dem Irak, aber auch in Südosteuropa und Caritasbildungsprojekten in Österreich, von der Initiative profitieren und auch begeistert sind. "Wir unterstützen gerne das soziale Engagement der Jugendlichen und freuen uns das vielfältige Tätigkeitsfelder der Holding Graz näherbringen zu können," meint Vorstandsdirektor Mag. Dr. Wolfgang Messner.

DI Peter Priller, Vater eines Jugendlichen der heute bei der AVL tätig ist und selbst Mitarbeiter des Unternehmens betont: "Aus Sicht eines Papas aber auch aus Sicht eines Unternehmens eine tolle Aktion!" Positive Resonanz gibt es auch seitens der Jugendlichen: "Berufserfahrung sammeln und gleichzeitig etwas Gutes tun- der yH-day ist ein coole Aktion!", meint Hazal, Schülerin der HAK Grazbachgasse.

Das Projekt nochmals in Kürze: 200 SchülerInnen ab der 8. Schulstufe tauschen am youngHeroes Day ihr Klassenzimmer gegen einen Job und erhalten einen Tag lang Einblick in das Berufsfeld ihrer Wahl. Sie übernehmen soziale Verantwortung und können gleichzeitig Erfahrungen in der Arbeitsweilt sammeln. 27 Schulen ermöglich durch ihre Anmeldung zum youngHeroes Day, dass ihre SchülerInnen am Aktionstag vom Unterricht freigestellt sind. Die Schulen werden auch ermutigt, das Thema Armut von Kindern und Jugendlichen im Unterricht aufzugreifen. Die youngCaritas bietet dazu auf www.youngCaritas.at Unterrichtsmaterial und kostenlose Workshops an. Über 50 steirische Unternehmen unterstützen die Pilotaktion, indem sie auf www.youngHeroes.at Jobs für einen Tag angeboten haben und pro SchülerIn 40 Euro zugunsten von Caritas-Projekten für Kinder in Not spenden. Sie nutzen die Chance sich als potentielle ArbeitgeberInnen zu präsentieren sowie junge engagierte Arbeitskräfte und zukünftige Lehrlinge kennen zu lernen.