Sabines Fastentipp

Wenn man konsequent fasten möchte, sollte diese Suppe das einzige Essen sein, das man zu sich nimmt. Deswegen sollte sie vor allem gut schmecken, um beim Nahrungs-Verzicht gut zu motivieren. Da ein derartiges Fasten zum Entschlacken dient, ist es wichtig die Suppe nicht zu salzen oder mit Instantsuppenpulver zu würzen.

Aber durch die großzügige Beigabe von Kräutern wie Petersilie oder Liebstöckel kann die Suppe dennoch sehr geschmackhaltig sein. Um dabei das Optimale an Inhaltsstoffen und den Geschmack der Suppe herauszuholen, ist es wichtig Gemüse der Saison und der Region zu verwenden. Und damit es nicht fad wird, kann man die Gemüse- und Kräuterzutaten nach eigenem Belieben variieren.

Dann gibt es nur mehr Wasser und jede Menge Kräutertee für den Rest des Fasten-Tages.

Mein Tipp: Langsam und bewusst jeden Suppen-Löffel genießen. Ich wünsche eine guten Appetit und wirksames Entschlacken.