Die "Aktion Herz" in der Fastenzeit

Foto: SPAR

Bei der "Aktion Herz" können KundInnen von SPAR ganz unbürokratisch GrazerInnen in Not unterstützen. Während der Fastenzeit möchten wir in den SPAR-Märkten auf die Aktion hinweisen, den Anfang machen Caritasdirektor Herbert Beiglböck und SPAR-Geschäftsführer Christoph Holzer am 3. März bei SPAR in der Grottenhofstrasse 1 in Graz.

Viele Grazerinnen und Grazer sind armutsgefährdet, vor allem bei Menschen mit geringem Einkommen hat sich die Situation in den letzten Monaten weiter verschärft. Für viele reicht ihr Einkommen oft nicht einmal mehr dazu aus, ihren täglichen Lebensbedarf zu decken. Genau hier setzt die von SPAR, Stadt Graz und Caritas bereits 2013 ins Leben gerufene „Aktion Herz“ an, bei der Kundinnen und Kunden beim Einkauf in 42 Grazer SPAR- und INTERSPAR-Märkten Lebensmittel und andere Waren des täglichen Bedarfes spenden können. Die Caritas verteilt die gesammelten Spenden im Anschluss gemeinsam mit 10 Partner-Pfarren an bedürftige Grazerinnen und Grazer

Information in Ihrem SPAR-Markt

Während der bevorstehenden Fastenzeit möchten SPAR und die Caritas die „Aktion Herz“ wieder in Erinnerung rufen, indem KundInnen in den 40 Tagen zwischen dem Aschermittwoch am 1. März und dem Ostersonntag am 16. April in ausgewählten Grazer SPAR-Märkten über die Spendenanktion informiert werden.

Den Anfang machen Christoph Holzer, Geschäftsführer SPAR-Steiermark und Südburgenland, und Caritasdirektor Herbert Beiglböck, die am Freitag, dem 3. März 2017, ab 14 Uhr KundInnen des von der Caritas betriebenen SPAR-Marktes in der Grottenhofststraße 1, 8053 Graz, vor Ort über die „Aktion Herz“ informieren. Zu diesem Anlass möchten wir auch Sie herzlich zu einem Fototermin einladen!

„Die Fastenzeit lädt dazu ein, Inne zu halten und auch an jene zu denken, denen es vielleicht nicht so gut geht. Die Aktion Herz ermöglicht es den KundInnen von SPAR, unbürokratisch den Menschen in Graz unter die Arme zu greifen, die es am dringendsten brauchen. Gemeinsam mit den Pfarren sorgt die Caritas dafür, dass die gespendeten Waren dort ankommen, wo sie benötigt werden. Vermeintliche „Kleinigkeiten“ wie etwa Öl, Windeln oder eine Tube Zahnpasta können Bedürftigen so in Form einer Sachspende dabei helfen, ihr Leben trotz finanzieller Not in Würde zu meistern“, so Caritasdirektor Herbert Beiglböck. 

So funktioniert die „Aktion Herz“

Ziel der von SPAR, Stadt Graz und Caritas ins Leben gerufenen „Aktion Herz“ ist es, dauerhaft und langfristig Waren des täglichen Bedarfs für Bedürftige Grazerinnen und Grazer zu sammeln. Im Kassabereich der teilnehmenden SPAR-Märkten steht deshalb ein „Aktion Herz“ Spendenkorb, in welche die KundInnen gekaufte Lebensmittel geben und auf diese Weise spenden können. Weitere Informationen finden Sie auf www.caritas-steiermark.at/aktionherz/