Haussammlung 2015

"Gemma höffn!" - Caritas Haussammlung 2015

Unterwegs von Tür zu Tür für Menschen in Not in der Steiermark

Von 1. Februar bis 3. April 2015 klopfen engagierte Steirerinnen und Steirer im Namen von Pfarre und Cartitas zum insgesamt  65. Mal an die Haus- und Wohnungstüren unseres Landes. Gerade heuer, im "Jahr der Liebe", schlägt ihr Herz wieder im Rhythmus des Anklopfens an der Haustür. Der gesamte Erlös dieser Sammlung kommt ausschließlich Menschen in Not in der Steiermark zu Gute.

Vieles von dem, was "Caritas" bedeutet, wird durch die Haussammlung lebendige Wirklichkeit: tätige Barmherzigkeit, Einsatz im Dienste der Nächstenliebe, Auf-Menschen-Zugehen und das eigene Bewusstsein wie auch das anderer für Anliegen von Menschen in Not öffnen. Knapp 900.000 Euro kamen dank der "vielen Kilometer", die die Sammlerinnen und Sammler zurückgelegt haben, für Obdachlosenprojekte wie die Arche 38 und das Haus Elisabeth, wo Frauen und Kinder Schutz und Unterkunft und neue Hoffnung finden, zusammen. Mit diesem Geld konnte auch Familien oder Einzelpersonen geholfen werden, die sich verzweifelt an die Sozialberatung gewandt haben, weil beispielsweise durch Krankheit oder Jobverlust kein Geld mehr für die Heizung oder einen dringend benötigten neuen Herd mehr da war.

Jetzt Spenden!  

Liebe Haussammlungsverantwortliche!
Liebe Haussammlerinnen und Haussammler!

Sie haben alle Informationen und Materialien zur Haussammlung 2014 zugeschickt bekommen.Im Downloadbereich in der rechten Box stellen wir Ihnen Informationen, das Plakat, Gottesdienstunterlagen und Artikel für Ihr Pfarrblatt auch in digitaler Form zur Verfügung.

Für die bevorstehende Sammlung möchte ich Sie hier auf die konkreten und kostenlosen Unterstützungsmöglichkeiten seitens der diözesanen Caritas  hinweisen, die  ich Ihnen gerne für ihre und in ihrer Pfarre anbiete:

  1. Einholung konkreter Erfahrungen und Herausforderungen zur Haussammlung in der Pfarre
  2. Bei HaussammlerInnentreffen in der Pfarre (z.B. vor dem Start der Sammlung, zwischendrin als Stärkung und Motivationsschub oder als Reflexion und Bedankung): Informationen zur Sammlung, zur Verwendung der Spendengelder und zu spendenfinanzierten Einrichtungen aus erster Hand
  3. Unterstützung bei der Suche nach neuen HaussammlerInnen
  4. Schulungen und Motivationsveranstaltungen  für (neue) HaussammlerInnen- und Haussammlungsverantwortliche
  5. Persönliche Gespräche mit pfarrlichen Mitarbeiterinnen sowie Haussammlungs-Verantwortlichen
  6. Besuche in spendenfinanzierten Einrichtungen der Caritas (z.B. Arche 38,
    Marienstüberl, Haus Elisabeth, etc.)
  7. Unterstützung bei der Suche nach neuen Wegen in der Haussammlung
  8. Ehrung und Bedankung von sehr erfahrenen HaussammlerInnen
  9. Mitgestaltung von Haussammler-Gottesdiensten
  10. Information über die Haussammlung im PGR
  11. Evaluierung des bestellten Haussammlungs-Materials

Bei Interesse oder Fragen kontaktieren Sie mich bitte. Alle meine Daten finden Sie in der Box auf der rechten Seite.

Ich wünsche Ihnen Gottes Segen, einen guten Start im Jahr 2015, alles Gute und viel Erfolg auf ihrem Weg von Tür zu Tür!

Mag. Georg Eichberger, MSc

  • Seite drucken
  • Link versenden
  •                                                                         
  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • Delicious
  • Digg!

Mag. MSc Georg Eichberger
Referent für Fundraising in den Regionen

Mobil: +43 0676/88015-252
Tel.: +43 316/8015-275